Theaterstadt Meiningen — ein Reiseziel für Groß und Klein

Meiningen ist eine Kreisstadt mit etwa 25.000 Einwohnern in Thüringen. In der über tausendjährigen Residenzstadt prägen Kunst und Kultur das Klima. Besucher finden hier stattliche Bauwerke, malerische Parkanlagen im englischen Stil, kunstvoll angelegte Alleen und dazwischen pittoreske Gässchen und mittelalterliche Fachwerkhäuser.

Meiningen — von allen Seiten gut erreichbar

Die Stadt liegt in der Mitte Deutschlands und ist von allen Bundesländern aus schnell erreichbar. Entweder über romantische Landstraßen oder über die Autobahn A71 in Thüringen. Mit dem E-Auto kommt man am besten voran, wenn man sein Auto auflädt, wenn die Preise am niedrigsten sind. Die sichere und komfortable easee wallbox ermöglicht das für jedes E-Auto-Modell. Und das bequem und schnell von zu Hause aus. Die Ladestation ist eine der kleinsten und smartesten, die derzeit zu haben ist. Mit der Easee-Wallbox kann man das Elektroauto immer zu den günstigsten Stunden laden. Das Beste dabei: Die Wallbox ist KfW förderfähig.

solewerk Hotel Sächsischer Hof — perfekt für einen Theaterbesuch

Das Hotel hat eine lange Tradition und ist in einem historischen Gebäude nahe des Englischen Parks und des Schlossparks untergebracht. Um 1802 war es ein Logierhaus, heute ist es ein modernes Hotel mit individuell eingerichteten Zimmern und Suiten. Die Nähe zum Meininger Theater macht es zu einem begehrten Hotel, da Menschen über Thüringen hinaus das umfangreiche Theaterangebot nutzen. Das Restaurant Posthalterei befindet sich ebenfalls im Hotelgebäude und ist weit über Thüringen hinaus bekannt. Das Feinschmecker-Restaurant ist auf Gerichte aus der Region sowie asiatische und mediterrane Küche spezialisiert.

Das Hotel Altes Knasthaus Fronveste ist von dicken Steinmauern umgeben. Es wurde genutzt, wie der Name es schon sagt. Heute befindet sich im Gebäude auch ein gemütlicher Irish Pub mit Musik, Whisky und Guinness. Nächtigen kann man in einem gut möblierten Zellentrakt.

In Meiningen ist für jeden was dabei

Meiningen hat für Alt und Jung etwas zu bieten. Beispielsweise das Dampflokwerk Meiningen, das ein funktionsfähiges Ausbesserungswerk für Dampflokomotiven ist. Hier wurde von 2005 bis 2007 die „Adler“ rekonstruiert. Jeden ersten und dritten Samstag im Monat werden Führungen angeboten, bei denen Dampflok-Fans voll auf ihre Kosten kommen.

Die Sandstein- und Märchenhöhle befindet sich etwa fünf Kilometer von Meiningen in Waldorf. Hier verzaubern etwa Sandmännchen, Rotkäppchen oder die Sieben Geißlein jedes Kinderherz.

Der Englische Garten ist ein wunderbarer Ort zur Erholung. Viel Grün, ein kleiner See und künstliche Ruinen vermitteln eine wohltuende Atmosphäre. Herzog Georg I. ließ ihn in Anlehnung an der Wörlitzer Park anlegen.

Die Götzhöhle liegt auf dem Meininger Dietrichsberg. Hier haben Besucher einen spektakulären Blick auf die Stadt. Man kann in die Geschichte der Höhle eintauchen und an Grusel- oder Märchenführungen teilnehmen.

Das Schloss Elisabethenburg ist ein wichtiges Zeugnis hochbarocker Schlossbaukunst in Thüringen. Das Schloss liegt direkt in der Stadt, aber abseits vom Straßenlärm. Zum Areal gehören Theatermuseum und Schlosspark, der ebenfalls im englischen Stil gestaltet ist. Ein angenehmes Ambiente findet man im Museums-Café.

Besucher entdecken in Meiningen etliche gut erhaltenen Fachwerkhäuser. Ein besonders schönes Gebäude ist das Hotel Schlundhaus mit Restaurant. Der Überlieferung zufolge wurden hier die Thüringer Klöße erfunden.

Von Meiningen sind es knapp 30 Kilometer bis nach Suhl und etwa 90 Kilometer in die Landeshauptstadt Erfurt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.